+49 (0)341 – 23 46 738
Wir liefern nur für den gewerblichen Bedarf!

Buchrezension: Vom Jutebeutel zum Designobjekt

20. Oktober 2015 | Geschrieben von G. Bendig in der Kategorie Selber machen

Interessante Beispiele für bedruckte Baumwolltaschen

Gewitzt gemacht: Eine Stofftasche, die ein Buch über Stofftaschen umhüllt

Gewitzt gemacht: Eine Stofftasche, die ein Buch über Stofftaschen umhüllt

Wer das Wort „Stofftasche“ hört oder liest, denkt gewiss nicht zuerst an interessante Designs und kreative Gestaltungsideen. Primär drängen sich dem Nachdenkenden Bilder von Beuteln bedruckt mit Firmenlogo, Firmenadresse und eventuell noch einem markigen Spruch auf – unbestreitbar praktisch und allemal besser als Plastiktüten, die neben der Konsumation von kostbaren Erdöl-Ressourcen auch einen großen Beitrag zur Verschmutzung unserer Meere und unseres Planeten insgesamt leisten. Aber eine optische Offenbarung sind die Baumwolltaschen oft eben nicht – es sei denn, kreative Köpfe sind am Werk.

Stofftaschen von internationalen Designern

Dass etwas so „Simples“ wie eine Stofftasche zum coolen und begehrten Designobjekt werden kann, wird in dem Buch „Coole Stofftaschen – vom Jutebeutel zum Designobjekt“ (Jitesh Patel, Knesebeck Verlag) eindrucksvoll bewiesen. Auf insgesamt 160 Seiten werden 380 unterschiedliche Stofftaschen präsentiert, die den Betrachter in jeder Hinsicht inspirieren. 120 Illustratoren und Grafiker aus aller Welt stellen in diesem Stofftaschenmuseum aus Papier ihre Werke aus. Neben dem Design wird in diesem Band auch die Herstellung von Stofftaschen aus unterschiedlichen Materialien sowie die verschiedenen Formate näher beleuchtet. Dabei geht es aber nicht nur um das Bedrucken von Stofftaschen, sondern auch um die Herstellung von Taschen aus den unterschiedlichsten Materialien.

Bereits der Einband des Buches sorgt für Aufmerksamkeit und Anerkennung, denn er wird von einer abnehmbaren Stofftasche umhüllt. Allerdings bedarf es ein wenig Fingerspitzengefühl, um diesen vom Buch zu lösen. Noch schwieriger ist es, ihn später wieder um den Einband herum zu fummeln. Lassen wir das also lieber und wenden wir uns dem Inhalt zu. Hier wird dem Leser nun wirklich mehr als eindrucksvoll gezeigt, was sich aus einem Stoffbeutel so alles machen lässt, wenn nur ein bisschen Kreativität und Können mit im Spiel sind.

Präsentiert werden bunte und einfarbige, kleine und große Taschen, Taschen mit langen und kurzen Henkeln, Baumwolltaschen mit coolen Sprüchen, handgemalte und bedruckte Stoffbeutel, Beutel mit einer Botschaft oder einer kreativen Grafik – wie auf diesen Seiten eindrucksvoll bewiesen wird, hat sich die Baumwolltasche als Designobjekt etabliert.

Coole Stofftaschen Blick ins Buch

Ein Designer aus Deutschland, der gleich zu Beginn des Buches mit seinen Stofftaschen präsentiert wird, ist Andre Weier aus Neuenrade. Seine Designs sind simpel, aber überaus ansprechend und witzig. Mit Schablonen, Sprühfarbe und Filzstiften zaubert er stilisierte Gesichter auf seine Taschen, die unterschiedliche Emotionen widerspiegeln und so auch den Träger und Betrachter zum Schmunzeln oder wohlwollenden Stirnrunzeln veranlassen. Ein eindrucksvoller Beweis dafür, dass cooles Design nicht gleich kompliziert sein muss.

Coole Stofftaschen Inhalt

Etwas völlig anderes und ungleich Detailreicheres hat die aus Großbritannien stammende Designerin Sarah J. Colemann. Die im Buch angedeuteten „ökologischen Ambitionen“ (übrigens ein Grund, der erfreulicherweise viele der Designer überhaupt erst zur Kreation von Stofftaschen-Motiven inspiriert hat) sind hier deutlich erkennbar; viel grün, gepaart mit Tier-und Pflanzenmotiven und eingängigen Sprüchen, die an das ökologische Bewusstsein appellieren, sollen ein breites Publikum ansprechen.

Ein bisschen psychedelisch wird es bei den Stofftaschen, die der amerikanische Grafikdesigner Josh Cochran aus Brooklyn, New York geschaffen hat. In dem Buch werden zwei seiner Designs vorgestellt; zum einen das bekannte Konterfei des Philosophen Friedrich Nietzsche, mehrfach nach links und rechts versetzt in verschiedenen Farben gedruckt; über die andere Stofftasche „schwimmen“ verschiedene Quallenarten mit langen Tentakeln.

Coole Stofftaschen - Vom Jutebeutel zum Designobjekt. Knesebeck-Verlag, 160 Seiten, 29,95€Künstlerisch und farbenfroh geht es bei den Stofftaschen-Motiven der spanischen Designerin Pepa Prieto zu. Etwas abstrakt und gleichzeitig doch nachvollziehbar reisen lächelnde Figuren und Vögel durch eine angedeutete Umwelt. Sehr lebendig und gute Laune verbreitend, sind diese Stofftaschen genau das richtige für sonnige Gemüter.

 

Zu jedem Designer ist eine Webadresse angegeben, wo sich der Leser weitere Eindrücke von dessen Arbeit verschaffen und bei Bedarf auch nach den abgebildeten und beschriebenen Taschen fragen kann. Wir empfehlen dieses Buch allen Designern, Künstlern und Kunstliebhabern als Inspirationsquelle, Sammlerobjekt und Schmökerei. Bei amazon ist es derzeit bereits für 29,95 € erhältlich. Unter http://toteprints.wordpress.com/ können außerdem regelmäßig neue Stofftaschen-Designs bestaunt werden.

Artikel bewerten:

Buchrezension: Vom Jutebeutel zum Designobjekt: 57 votes, average: 4,63 out of 557 votes, average: 4,63 out of 557 votes, average: 4,63 out of 557 votes, average: 4,63 out of 557 votes, average: 4,63 out of 5
4,63 von 5 Punkten, basierend auf 57 abgegebenen Stimmen.

Du hast bereits abgestimmt.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mitarbeiter